Die Regionalzeitung der Süd-Weststeiermark - Auflage: 36.300 Stück

Nächste Ausgabe: 1. August 2024

2. Platz beim Europapreis des Landes ging an die VS St. Ulrich

Mit Stolz und Freude fuhren die Schüler der 1. und 2. Klasse der VS St. Ulrich i. Greith nach Graz, wo sie mit dem zweiten Platz beim Europapreis des Landes Steiermark ausgezeichnet wurden.

 

Die Vorbereitungen für den Wettbewerb waren ein Herzensprojekt für die Kinder und ihre Klassenlehrerin Julia Strametz. Lange hatten sie sich auf vielfältige Weise mit dem Thema Europa auseinandergesetzt. In Klassengesprächen und kreativen Stunden sprudelten die Ideen nur so aus den kleinen Köpfen: Frieden, Mitsprache durch den Klassenrat, Gemeinschaft und Freundschaft waren nur einige der vielen Begriffe, die in die Gestaltung einer besonderen Postkarte einflossen.
Die Postkarte war schlussendlich mehr als nur ein Kunstwerk – sie war das Ergebnis eines gemeinsamen Prozesses, bei dem jedes Kind seine eigenen Vorstellungen und Träume von Europa einbringen konnte. Die Botschaft war klar: Europa bedeutet Zusammenhalt, Vielfalt und eine gemeinsame Zukunft.

Die feierliche Preisverleihung wurde von LR Werner Amon
und Bildungsdir. Elisabeth Meixner durchgeführt. Mit strahlenden Augen nahmen die St. Ulricher Künstler die Urkunde und eine magnetische Europakarte im Grazer Wartingersaal entgegen. Diese Auszeichnung ist nicht nur ein Erfolg für die Schüler, sondern Zeichen dafür, dass die Werte von Gemeinschaft und Zusammenarbeit bereits in der Volksschule gelebt und gefördert werden. •