Die Regionalzeitung der Süd-Weststeiermark - Auflage: 40.000 Stück

Nächste Ausgabe: 13. Dezember 2022

© Wolfgang Hummer

In diesem Herbst zaubert das LeibnitzKult-Programm den Besuchern mehr als nur ein Lächeln ins Gesicht. Denn mit Christof Spörk und Marco Pogo hat man zwei Kabarett-Highlights am Start, die mit Tiefgang, mit Augenzwinkern und treffsicherem Pointenreichtum dem Nerv der Zeit herrlich humoristisch auf den Zahn zu fühlen wissen.

Mit Christof Spörk & dem Großen Don Alberto Lovison-Orchester taucht LeibnitzKult am Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr, im Kulturzentrum in den KabarettHerbst ein. Mit im Gepäck hat man das Programm „DAHAAM“. Denn ob dahaam oder dahoam oder daheim. Geschenkt.

Dahaam kann ...

... man sich himmlisch entspannen. Dahaam kann aber auch die Hölle sein. Dahaam lernen wir gehen und fallen, spielen und betrügen, lieben und lügen. Dahaam schaffen wir an. Und Amazon alles her. Dahaam ist alles privat. Und doch immer hochpolitisch. Dahaam ist globaler Klimawandel im Bonsaimodus. Dahaam wabbert ein chinesisches Plastikmeer durchs Kinderzimmer. Dahaam ist alles anders und vieles gleich. Und rundherum ist Österreich. Und damit „Dahaam“ nicht zu österreichisch wird, lässt sich Christof Spörk vom passionierten Schlagzeuger und schlagfertigen Bassisten Alberto Lovison begleiten.

„Gschichtldrucker“

Seine Fortsetzung findet der Pointenreichtum am Freitag, 11. November, wenn Marco Pogo mit „Gschichtldrucker“ um 20 Uhr die Lachmuskeln der Kulturzentrum-Besucher massiert. „Die besten Gschichtn schreibt das Leben“, sagt man. Das gilt natürlich für das Leben von Marco Pogo – Rockstar, Bierbrauer und seit kurzem auch Buchautor und Kabarettist. Von der niederösterreichischen Provinz über Wien-Simmering bis nach Kuala Lumpur hat der Frontmann von TURBOBIER ein wildes Potpourri an unglaublichen Begebenheiten gesammelt. Von Bonmots aus dem Tourleben über Erfahrungen aus seiner Arbeit als Arzt bis hin zu denkwürdigen Begegnungen mit den Granden der österreichischen Politik reichen die humorvollen Auszüge. Wie ein Magnet scheint Pogo den Wahnsinn anzuziehen, doch auch wenn mal eine Kniescheibe nicht mehr an der richtigen Stelle sitzt – es hat sich ausgezahlt, zumindest hat man ja eine lustige Geschichte zu erzählen. Vom pinkelnden China-Mafiosi über Liebesspielzeug auf Irrwegen bis zum suizidalen Oachkatzl springt das Programm des Wiener Bierpunks pogogleich von Highlight zu Highlight – nicht nur für TURBOBIER-Fans und Bierparteiwähler ein Erlebnis.

Herbst-Highlights:

Fr., 7. Oktober: Bluebird’s Friday – Paul Lamb & The Roosevelt Houserockers: Top-Musiker gemeinsam auf Tour: Paul Lamb, seit über 40 Jahren einer der besten Mundharmonikaspieler Europas, und die Roosevelt Houserockers, die für unwiderstehlichen und kompromisslosen Chicagoblues stehen
Do., 13. Oktober: Kubanischer Abend mit Yanet Infanzòn & Trio La Onda
Sa., 22. Oktober: Christof Spörk & das Große Don Alberto Lovison-Orchester – „DAHAAM“
Sa., 5. November: 10 bis 16 Uhr: Soft Opening der Ausstellung frisch gerissen von Martin Osterider
Di., 8. November: KUG-TUESDAY mit dem Jakomini Jazz Trio
Fr., 11. November: Marco Pogo – Gschichtldrucker
Fr., 25. November: „Iba de gaunz oamen Leit“: Die beiden Schauspieler Ursula Strauss und Christian Dolezal lesen Christine Nöstlinger, musikalisch begleitet werden sie von Karl Stirner, DER Ikone der Altwiener Volksmusik, bekannt von seinen Auftritten mit Walther Soyka und im Burgtheater

Tickets und Infos zu allen Veranstaltungen:
LeibnitzKULT
03452/76 506
www.leibnitzkult.at