Unabhängige Regionalzeitung für Deutschlandsberg und Leibnitz

facebook

Ausgabe vom 14./15. Dezember

Regionalhandel stärken

Die Pandemie und ihre Folgen sind noch lange nicht ausgestanden – Zusammenhalt gefragt!

Berechnungen zufolge entstand dem heimischen Handel durch den zweiten Lockdown ein Verlust von ca. 200 Millionen Euro. „Darum freut es mich, dass Kunden heuer verstärkt in den Geschäften ihrer Umgebung kaufen und zu mehr regionalen Produkten greifen möchten. Die Pandemie machte den Konsumenten bewusst, dass sie mit ihrem Kaufverhalten das wichtigste Instrument in ihren Händen halten“, betont Gerhard Wohlmuth, Obmann der Sparte Handel in der WKO.

 

Zur Ausgabe als PDF-Download (12,6 MB)

Zur Ausgabe als PDF-Download (13,2 MB)

Ausgabe vom 26./27. November

Vielfältiges Eibiswald

„Grüne Energieversorgung, neue Arbeitsplätze, Einkaufserlebnis und tolle Wohnqualität – Seiten 12 – 22

Den gültigen Sicherheitsregeln geschuldet, finden die Gemeinderatssitzungen wie letzte Woche im neu adaptierten Festsaal statt. Der Gemeinderat stellte dabei die Weichen für das kommende Jahr.

Drei Orte im Blickpunkt

Gleinstätten, St. Johann i. S. und Arnfels freuen sich über gute Nachrichten in schwierigen Zeiten – Seiten 23 – 30

Mit dem „Wandern auf ­Distanz“, der Kinder-Krapfenaktion zum Faschingsstart und dem „Adventfensterln“ hält man in Gleinstätten auch in Zeiten des Abstandhaltens an liebgewonnenen Traditionen mit viel Ideenreichtum fest.

Zur Ausgabe als PDF-Download (12,5 MB)

Ausgabe vom 29./30. Oktober

Lebendige Bezirksstadt

Die Stadt Deutschlandsberg hat jede Menge zu bieten • 18 – 26

Der Spatenstich zum 15 Millionen Euro schweren Bahnhofsumbau, die Forcierung der Einkaufsgutschein-Aktion, die Eröffnung des Tourismusbüros Schilcherland – und das alles in Kombination mit wirtschaftlichem Ideenreichtum und einer lebendigen Kulturarbeit in vielen Bereichen zeigt deutlich, dass man im Zentrum des Bezirkes die Chancen der Zukunft fest im Blick hat.

Zur Ausgabe als PDF-Download (14 MB)

Ausgabe vom 12./13. November

Sozialverein vor Pleite?

Riesen-Verluste! Ex-Bürgermeister Steiner im Kreuzfeuer der Kritik – Seite 3

Den Sozialverein Deutschlandsberg holt die Vergangenheit ein. Aufgrund von aufgetretenen Unregelmäßigkeiten wurde im Juni des Jahres 2020 die Vereinsführung neu aufgestellt. Nach Überprüfung der Finanzgebarung folgte ein böses Erwachen. Ein Verlust von knapp 700.000 Euro in den Jahren 2019/20 bereitet der neuen Vereinsführung mächtig Sorge.

Zur Ausgabe als PDF-Download (8,7 MB)

Ausgabe vom 15./16. Oktober

Stainz – Ort der Vielfalt

Zahlreiche Bauvorhaben, neue Arztpraxis & viel Kultur – Seiten 15 – 19

In Stainz wird nicht Stillstand verwaltet, in Stainz wird gestaltet. Der Krise zum Trotz werden die Weichen unbeirrt in Richtung Zukunft gestellt. Breitband, ­Straßenbau, Wohnungs- und Kinderbetreuungsprojekte – die Gemeindeführung krempelt für ein starkes Stainz von morgen heute die Ärmel auf.

Oberhaag wird attraktiver

Wohnsitzgemeinde mit Wohlfühlfaktor • „Holzmichls“ Café & Hofladen eröffnet – Seiten 22 – 25

Oberhaag verfügt über keine Industrie, hat keinen Einkaufstempel, liegt abseits jeder Hauptverkehrsader und noch nicht einmal ein Zug fährt dorthin. Aber dennoch, und vielleicht gerade deswegen, versteht es diese Gemeinde wie kaum eine andere, für ihre Bewohner völlig unaufgeregt aufregend das charmanteste Stück daheim überhaupt zu sein.

Zur Ausgabe als PDF-Download (13,6 MB)