Unabhängige Regionalzeitung für Deutschlandsberg und Leibnitz

facebook

Ausgabe vom 14. Februar 2019

„Gründen ohne Sünden“

Steiermark ist Land der vielen Gründer!

Nach Wien und Niederösterreich ist die Steiermark 2018 mit rund 6.000 Neugründungen die Nummer drei im Bundesländervergleich. 296 Neugründungen im Bezirk Deutschlandsberg – davon 94 Personenbetreuer – unterstreichen die bestechende Form der regionalen Wirtschaft.

Zur Ausgabe als PDF-Download (12,9 MB)

Ausgabe vom 31. Jänner 2019

Touristiker jetzt „online“

Touristik: Mit neuem Onlineauftritt und Saisonverlängerung zum Nächtigungsplus!

Mit dem erklärten Ziel, noch mehr Gäste für einen Aufenthalt in der Südweststeiermark zu begeistern, bündeln die Touristiker der Südsteiermark, des Schilcherlandes sowie der ­Lipizzanerheimat ihre Kräfte, präsentieren sich im Web auf einer gemeinsamen Plattform und setzen auf eine deutliche Saisonverlängerung.

„Waucher“ reaktiviert

Neueröffnung auf der südsteirischen Alm in Leutschach: Hotel und Wirtshaus Zangl

Auf über 800 Metern Seehöhe – hoch über den Leutschacher Weinbergen unmittelbar an der Grenze – eröffnete letzten Freitag das Hotel & Wirtshaus Zangl (vlg. Waucher) seine Pforten.

Zur Ausgabe als PDF-Download (17,2 MB)

Ausgabe vom 17. Jänner 2019

Eibiswald stärkt Zentrum

Eibiswald erfindet sich neu: Ärztezentrum und attraktive Wohneinheiten im Zentrum

Der Ortskern stellt nicht nur die Visitenkarte jedes Ortes dar, sondern ist auch extrem wichtig, um Abwanderung zu verhindern. In Eibiswald erfolgten jüngst wieder positive Weichenstellungen in mehrfacher Hinsicht.

 

Leibnitz stellt Weichen

Schulterschluss im Kernraum Leibnitz zur Forcierung von Wachstum und Beschäftigung

Mit dem Ziel, Wirtschaft und Beschäftigung zu forcieren, unterzeichneten im Beisein von LH-Stv. Michael Schickhofer die Bürgermeister Helmut Leitenberger (Leibnitz), Peter Stradner (Wagna) und Hubert Isker (Gralla) eine öffentliche Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung des Wirtschaftsstandortes „Kernraum Leibnitz-WISTA Süd“.

Zur Ausgabe als PDF-Download (13,3 MB)